TINA TEUBNER & BEN SÜVERKRÜP

Live: „Wenn du mich verlässt komm ich mit“ in der La Cappella Bern am 23. Oktober 2018

Bild Fredi Hallauer

Im Jubiläumsprogramm der La Cappella zählen sie zu den ältesten Freundinnen und Freunden und wie sie selber sagten ist das die Bühne, welche sie am meisten bespielten. Tina Teubner legte sofort los und zeigte was sie mit dem Publikum nicht machen wolle, nämlich die von der ersten Reihe plagen. Sie zeigte es direkt indem sie einen Mann fragte, wie er heisse, woher er komme und dann, wie schwer er sei. Da brach sie ab und versprach dies den ganzen Abend nicht mehr zu machen. Sie nahm sich dafür immer wieder ihren Bühnenpartner vor, den Pianisten und Kleinkünstler Ben Süverkrüp. Die Beiden waren wirklich ein tolles Team, und Ben Süverkrüp bekam auch genügend Raum um sein Klavierspiel auszubreiten, welches sehr stark war, und auch seine theatralischen und kabarettistischen Fähigkeiten zu zeigen. Tina Teubner redete, sang, spielte extra falsch und wahrscheinlich auch extra richtig ihre Geige und eine wunderschöne Einlage mit der singenden Säge. Ihre Texte und die Art wie sie diese zum Publikum rüberbrachte, um die Ohren schlug oder was auch immer war grosse Kunst. Sie verstand es nicht nette Sachen mit einem Charme zu präsentieren, noch wenn sie sagte, „Der war schon als Spermium ein Arschloch“ war das nicht grob. Sie nahm sich die Männer vor, aber auch PolitikerInnen, oder aber Gesellschaftsgruppen wie Manager, Veganer, Jogger, aber auch die älteren Menschen, lies das Publikum und sich selber. Hier ein paar kleine Beispiele ihres hintergründigen Witzes: „Massenentlassungen ist Feng Shui zu Ende gedacht von meditierenden Managern“; „In der Steinzeit waren diejenigen vegan, welche zu doof waren einen Büffel zu treffen“, „Wenn Gott gewollt hätte dass wir joggen, hätte er Löwen im Park ausgesetzt, jetzt hat er aber parkbänke hingestellt, damit wir relaxen“. So ging das etwa zwei Stunden lang, aber mit sehr differenzierten Ansagen und Positionen, also kein Blödelabend. Sehr stark war ihr Aufruf an die älteren Menschen, lustvoll zu vergammeln und zu verwelken. Tina Teubner und Ben Süverkrüp boten einen witzigen, unterhaltenden und anspruchsvollen Musikkabarett Abend der Spitzenklasse.

Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer