MANUEL STAHLBERGER

Live: „Neues aus dem Kopf“ im La Cappella, Bern am 14. Februar 2018

Bild Fredi Hallauer

Manuel Stahlberger war Solo unterwegs mit einem Programm zwischen Liedern und seinen Zeichnungen und Präsentationen. Er startete mit einem Lied mit der Gitarre, dann eines mit seinen programmierten Sounds, alles eher minimal. Darauf startete er seine Soundmaschine, die Nebelmaschine, das Strobo und er tanzte dazu. Alles herrlich schräg und ziemlich abstrus. Danach kam der erste Teil mit den Präsentationen. Er zeigte sein gezeichnetes Computergame und im Verlaufe des Abends spielte man es sozusagen durch. Dann folgten wieder Lieder und Präsentationen und Zeichnungen im Wechsel. Die Lieder sind eben die Lieder von Manuel Stahlberger, mit langweiliger Stimme gesungen über den Alltag im Schweizerland in den Familien, welcher sich oft gar nicht als so öde entpuppt. Die Zeichnungen waren sehr witzig, hatten immer wieder Running Gags eingebaut. Das Computerspiel wurde in der zweiten Hälfte etwas zu lange und verlor an Witz und Satire. Sehr gelungen war die Präsentation des Musicals mit den Jasskarten, oder das alte Paar beim Essen. Mehr sei nicht verraten. Es ist verrückt was dem Manuel Stahlberger aus dem Kopf kommt, Nonsens der einem doch immer wieder bekannt vorkommt. Das ganze Programm war etwas zerstückelt und im zweiten Teil etwas zähflüssiger. Ansonsten gute Unterhaltung.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s